Was sind Ziel und Thema des Wettbewerbs?

Ziel

Ziel des Wettbewerbs ist es, hervorragende kommunale Aktivitäten und Maßnahmen zur Suchtprävention zu identifizieren, zu prämieren sowie bundesweit in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Damit soll zur Nachahmung guter Praxis angeregt werden.

Thema

Das Thema des 8. Bundeswettbewerbs lautet „Wirkungsvolle Suchtprävention vor Ort“. Es geht um wirkungsvolle Maßnahmen und Projekte in allen Bereichen der kommunalen Suchtprävention:

  • suchtübergreifende Prävention,
  • substanzspezifische Prävention (Alkohol, Tabak, Medikamente, Cannabis, synthetische Drogen u.a.),
  • Prävention substanzungebundener Süchte (u.a. pathologisches Glücksspiel, exzessive Computerspiel- und Internetnutzung).

Es sollen diejenigen Städte, Gemeinden und Landkreise ausgezeichnet werden, die mit ihren wirkungsvollen Maßnahmen und Projekten im Bereich der suchtpräventiven Aktivitäten ein gutes Beispiel für andere Kommunen geben.

Die Bandbreite für wirkungsvolle suchtpräventive Arbeit vor Ort ist groß. Sie reicht von Maßnahmen, die dazu beitragen, Substanzkonsum und Verhaltenssüchte sowie ihre Folgen zu mindern, über die Installation eines Qualitätsmanagements und den Aufbau nachhaltiger Strukturen bis zu Maßnahmen, die adäquate Zugangswege zur Zielgruppe nutzen oder in andere Kommunen transferiert werden.